Frühlingsaktion 8% Rabatt. Ab 80€ Warenwert. Bei einem Einkaufswert von 80 € - wird automatisch im Warenkorb abgezogen.

Holzkunst mit der Kettensäge

Dass man Holz mit der Kettensäge bearbeiten kann, ist nichts Neues. Das geht um einiges schneller als per Hand. Aber vielleicht ist der eine oder andere doch davon überrascht, dass man damit nicht nur Bretter sägen, sondern richtige Kunstwerke herstellen kann.

Allerdings scheint es doch einige Jahrzehnte gedauert zu haben, bis man erkannt hat, dass die Kettensäge auch ein Werkzeug des Künstlers sein kann, sieht man von der Verwendung als Waffe in Filmen ab. Während das mechanische Prinzip der Sägekette schon seit etwa 1830 bekannt ist, es benzinbetriebene Kettensägen seit den 1920er Jahren gibt, elektrische Modelle als Versuch ebe        nfalls seit den 1920er und serienmäßig seit den 1950er Jahren gibt, sind Kettensägenschnitzereien so richtig erst zur Jahrtausendwende bekannt geworden.

Seitdem wurden sie jedoch sehr populär. An vielen Orten findet man Künstler, die ihre Werke anpreisen und ausstellen. Vielerorts finden Wettkämpfe statt, wo die Teilnehmer in kurzer Zeit Skulpturen herstellen sollen.

Über die geschicktesten Kettensägenschnitzer sagt man, sie könnten mit ihrer Säge sogar Kartoffeln schälen. Dies mag etwas übertrieben sein, aber es sagt schon aus, wohin die Richtung gegangen ist: wer geschickt ist, kann schon Strukturen schaffen, die kleiner als ein Zentimeter sind. Und der Vorteil ist. Wenn man erst einmal den Bogen (oder die Kette) 'raus hat, geht es sehr viel schneller, als mit herkömmlichen Werkzeugen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.