Unterhaltsreinigung und Unterhaltspflege von Holzfußböden

 

diddi-neuHxrkdsQpouDAY
Liebe Parkettfreunde


Parkettböden in ihrer Einzigartigkeit finden wir faszinierend. Das was man kennt und liebt, schützt man und so geht es uns darum unseren Holzfußboden richtig zu reinigen und zu pflegen.
Es gibt mehrere Methoden sein Parkett adäquat zu schützen. Heute geht es um die sogenannte Unterhaltsreinigung bzw. Unterhaltspflege.
Im Wesentlichen unterscheiden wir zwischen Reinigung und Pflege, beide Maßnahmen stehen aber nicht grundsätzlich im Widerspruch. Zum Beispiel werden als Reinigungsmittel Holzbodenseifen verwendet, die rückfettend wirken und einen leichten Schutz- bzw. Pflegefilm hinterlassen, ähnlich wie eine Duschseife, die Substanzen enthält, die ein Austrocknen der Haut entgegenwirken. Somit gibt es Mittel, die zugleich reinigend und pflegend wirken.

Bei der Unterhaltsreinigung von geölten Böden, reicht es häufig aus, den losen Schmutz mit einem Staubsauger, einem Besen oder einem Tuch zu entfernen (ohne Microfaser, die hinterlassen feine Schnitte auf der Oberfläche) . Lassen sich Verschmutzungen nicht mehr mit einer Trockenreinigung lösen, wird mit einer hochwertigen Holzbodenseife für geölte Böden gereinigt. Die Seife wird in einem bestimmten Mischungsverhältnis mit Wasser vermengt, bitte unbedingt die Herstellerangaben beachten. Wir empfehlen mit zwei Eimern zu arbeiten, einen für die Reinigungslösung und den zweiten mit klarem Wasser zum Ausspülen. Den Boden mit der Seifenlösung wischen, der Schmutz wird gelöst und dann komplett abgenommen. Alternativ kann natürlich mit einer Einscheibenmaschine und einem grünen Pad gearbeitet werden.
Die Holzbodenseifen gibt es für alle mit Hartöl, Wachs, Hartwachsöl oder High-Solid Öl behandelten Holzflächen.
Für die Unterhaltspflege von geölten Böden wird ein entsprechendes Polish in einem entsprechenden Mischungsverhältnis aufgetragen.
Nach ca. jeden 5-6 Reinigung, sollte anstatt der Seife ein Ölrefresher oder eine Ölseife verwendet werden, um das Öl aufzufrischen.

Bei der Unterhaltsreinigung von lackierten Böden wird im Grunde ähnlich vorgegangen. Die regelmäßige Trockenreinigung ist wichtig, auch hier wieder keine Fasertücher verwenden und auf entsprechende Staubsaugerdüsen achten, die den Boden nicht beschädigen.
Entsprechende Reinigungsmittel für lackierte Oberflächen werden jetzt verwendet, z.B eine angemessene Lackseife, ein nach Hersteller vorgegebenes Mischungsverhältnis ist nun wieder zu beachten. Damit wird der Boden gereinigt.
Für die Unterhaltspflege wird ein Schuss Lackpflege ins Wischwasser gegeben und mit einem ausgewrungenen Lappen oder Mopp übergewischt. Das genaue Mischungverhältnis des Herstellers ist zu beachten und kann den jeweiligen Technischen Merkblättern entnommen werden.

Zusammenfassend sei gesagt, dass die regelmäßige Trockenreinigung und feuchtes Wischen eine wichtige Voraussetzung zum Schutz eures Bodens darstellen. Die Verwendung der passenden Reinigungs- und Pflegemittel macht euren Boden strapazierfähiger und erhöht somit die Lebenszeit eures Parketts.
In dem Zusammenhang möchte ich noch auf folgende Artikel hinweisen:
'Reinigung und Pflege von Holzfußböden - Die Grundreinigung'
'Allgemeine Tipps zur Schonung ihres Holzfußbodens'

Im nächsten Artikel erfahrt ihr dann was es mit der Renovierungspflege auf sich hat.
Ich verbleibe mit den besten Wünschen.
Alles Gute für Euch und natürlich für euren Boden.

Euer Diddi  

                                                                              unterhaltspflege2YCaqN7JIALPgo    



Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.