Parkett und Dielen – gemütliche Tage im Winter

In der Winterzeit, wenn die Tage dunkler und kälter werden, verbringen die meisten Menschen lieber mehr Zeit zu Hause.
Wie wichtig sind da Wärme und Gemütlichkeit! Ein Holzfußboden trägt zur Behaglichkeit bei. Zum Einen fühlt sich ein Parkettboden warm an, wärmer als zum Beispiel ein Steinboden, der den Füßen geradezu kalt erscheint. Der Grund dafür liegt in der Wärmeleitfähikeit. Holz besitzt die Eigenschaft die Wärme schlechter zu leiten als Stein, d.h. laufen wir barfuß über Holz, wird die Wärme des Körpers nur langsam weggeleitet, bei Stein passiert dies schneller und entsprechend fühlt sich ein Parkett- oder Dielenboden wärmer an und steigert unser Wohlempfinden.
Im Übrigen speichert ein Holzboden die Wärme besser als ein Steinboden. Wer also die Wärme des Bodens dauerhaft erfahren möchte, darf sich ruhig einmal Gedanken machen über die Kombination Fußbodenheizung und Parkettboden.

Ein weiterer Faktor für Gemütlichkeit ist natürlich das Ambiente. Auch unter diesem Gesichtspunkt hat ein schöner Holzfußboden seine Vorteile, denn die warme Ausstrahlung des Holzes und seine Natürlichkeit tun einfach nur gut. Wie schön wirkt so ein Boden in einem Raum mit  ruhigem Licht oder im Kerzenschein. Die Farbe des Holzes harmoniert in der Weihnachtszeit wunderbar mit dem Tannengrün oder mit roter Dekoration.
Also, ein schöner Parkett- oder Dielenboden trägt auch optisch zum Wohlempfinden bei.
Ein Holzfußboden spricht unsere Sinne an und hat in vielerlei Hinsicht eine positive Wirkung auf unser Wohlergehen.
 
Einen weiteren Aspekt sollte man genauso zu schätzen wissen. Holzböden sind auch pflegeleicht, was wichtig ist, wenn man im Winter Schmutz und Nässe von draußen mitbringt.

So gibt es viele Gründe, gerade im Winter sich an einem gepflegten Parkett- oder Dielenboden zu erfreuen.

In dem Sinne, Ihnen eine frohe und besinnliche Weihnachtszeit!

flooring-2664418__480

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.