Kork - Gut für die Füße

Wie wäre es mit einem Boden aus Kork? Wie Holz ist auch Kork ein natürliches Material, das eine angenehme Raumatmosphäre schaffen kann. 

Kork enthält viele kleine mit Luft gefüllte Zellen. Das bedeutet: Kork ist leicht und isoliert gut. Das macht die Böden angenehm fußwarm und ergibt ein schönes Gefühl beim Barfußlaufen. Kork hat auch sehr gute schalldämpfende Eigenschaften. Kork ist ein flexibles und einfach zu verlegendes Material. Ein Korkboden ist besonders strapazierfähig und damit ideal fürs Kinderzimmer geeignet. Beim Verrücken von schweren Möbeln sollte man allerdings etwas vorsichtig sein.

Man sollte bei der Verlegung eines Korkfußbodens darauf achten, dass es entsprechende Dehnungsfugen gibt, denn Kork dehnt sich bei höheren Temperaturen merklich aus. Wenn Sie einen Korkfußboden mit einer Fußbodenheizung kombinieren wollen ist das ganz unproblematisch, wenn es sich bei der Fußbodenheizung um eine Warmwasserheizung handelt. Elektrofußbodenheizungen sind in der Regel nicht geeignet, da es unter dem Kork dann zu heiß wird.

Korkböden gibt es in einer Fülle von Formen und Designs. Man kann die Platten sowohl fest auf dem Boden verkleben als auch wie ein Parkett "schwimmend" verlegen . Die Pflege ist einfach. Oft reichen Fegen, nebelfeuchtes Wischen oder Absaugen aus. Für die Reinigung  sollte am Besten Holzbodenseife aus natürlichen Pflanzenfetten ohne Lösemittel verwendet werden. Spezielle Korklacke können einen zusätzlichen Schutz bilden.

Ein weiterer Vorteil eines Korkbodens besteht in seiner Nachhaltigkeit. Für die Ernte wird lediglich die Rinde der Korkeiche geschält und kein einziger Baum gefällt. Darüber hinaus ist Kork ein wichtiger CO2 Speicher und vollständig recyclebar. 

Tags: Kork

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.